Im Fokus

Romanfiguren aus dem Seeland

Sie heissen Schori, Roth und Leiser und sitzen um dem Tisch bei Bendicht Schori im Aspi. Es ist der 5. März 1798, der Tag, an dem sich Bern den Franzosen ergeben hat. Was sich die jungen Burschen aus Seedorf erzählen und in dieser Nacht noch erleben werden ist kaum zu glauben.

Aber auch die Arn, Bangerter, Bracher, Brunner, Gehri, Hadorn, Hänzi, Hügli, Känel, Lauper, Lobsiger, Münger, Niggeler, Nobs, Seiler, Stämpfli, Stebler und Tschannen – alle aus dem Seeland sind in den Geschichten wie Archivgeflüster, Die Münger Morde und In einem kalten Land vertreten und wer kennt sie nicht, die Schauplätze in unserer näheren Heimat?

Akten aus dem Staatsarchiv des Kantons Bern sind Grundlagen für meine Romane, die von Menschen erzählen, die einst hier gelebt haben und deren Nachfahren noch immer im Seeland unterwegs sind.

Lesungen

Die aktuellen Termine finden Sie auf dieser Seite.

Gerne komme ich zu Ihnen (kleine Gruppe, Verein, Bibliothek) für eine Lesung aus meinen Büchern. Dabei erfahren Sie auch viel zur Entstehungsgeschichte des jeweiligen Romans.

Anfragen bitte unter: info@werneradams.ch

Bewertungen

Bei den Büchern finden Sie im unteren Teil jeweils auch alle Leserbewertungen.

Video

Ein Beitrag des Lokalfernsehens Lyss zur Lesung “In einem kalten Land” 2016: